Schutz und Lizenzierung von Python- & Cython-Anwendungen

Python ist aktuell an der Spitze der Liste der beliebtesten Programmiersprachen. 2020 ist ein Rekordjahr für die Popularität von Python: den 2. Platz im RedMonk-Ranking und weiter den 1. Platz im PYPL-Ranking. Diese Veränderung schafft neue Voraussetzungen für Softwareschutz und Lizenzierung.

Der Vortrag stellt diese Voraussetzungen vor und zeigt, wie sie am Beispiel von CodeMeter gut erfüllt werden können. Zusätzlich wird erklärt, wie Cython zur Beschleunigung des Python-Codes verwendet werden kann und wie man von diesem Ansatz profitieren kann, um sich besser vor Reverse Engineering und Piraterie zu schützen.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Verständnis von Python.

Lernziele

Die Teilnehmenden entwickeln ein grundlegendes Verständnis über den Schutz von Python- und Cython-Anwendungen und lernen, wie man sich gegen Reverse Engineering wehren kann.

 

Speaker

 

Alvaro Forero
Alvaro Forero arbeitet seit 2009 bei der Wibu-SYSTEMS AG als Senior Licensing and Protection Consultant und als Security Expert im Security-Incident-Response-Team der Firma. Er berät Hersteller bei der Planung und Umsetzung von geschützten Software. Sein Ziel ist es, Know-how-Schutz, Manipulationsschutz und gleichzeitig neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Er ist seit rund 15 Jahren in der IT-Sicherheitsbranche tätig. Alvaro Forero ist zertifizierter TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.), TeleTrusT Professional for Secure Software Engineering (T.P.S.S.E.) und Certified Ethical Hacker (C|EH, EC-Council).

Gold-Sponsoren

WIBU Systems
Xanitizer

Silber-Sponsoren

Cologne Intelligence
Wings-Fernstudium

heise-devSec-Newsletter

Sie möchten über die heise devSec
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden