Die Konferenz für
sichere Software- und Webentwicklung
Heidelberg, Print Media Academy, 16.-18. Oktober 2018

heise devSec 2018 » Programm »

// Daten speichern, löschen, Auskunft erteilen – Erste Erfahrungen mit der DSGVO

Seit Ende Mai 2018 ersetzt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) alle bisherigen Gesetze zum Datenschutz.

Der Vortrag berichtet über erste Erfahrungen im Umgang mit diesen neuen Vorgaben. Dabei geht es vor allem um den Umgang mit Daten von Kunden und Mitarbeitern und harte neuen Anforderungen im Bereich des Löschens von Daten und bei Auskunftsansprüchen. Ein weiteres Thema sind darüber hinaus neue gesetzliche Anforderungen an den sicheren Umgang mit Software. Hier setzen Vorgaben wie Data Portability, Privacy by Design und Privacy by Default neue Standards, die von Programmierern zu berücksichtigen sind.

Heise-Justiziar und Datenschutzbeauftragter Jörg Heidrich stellt diese rechtlichen Anforderungen verständlich vor und lässt viel Raum für Nachfragen der Teilnehmer.

Vorkenntnisse
Keine

Lernziele
Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die neuen Vorgaben der DSGVO und den Entwicklungen der ersten Monate bei der Einführung des neuen Datenschutzes.

// Jörg Heidrich Jörg Heidrich

ist er als Justiziar und Datenschutzbeauftragter des Heise-Verlags (u.a. c’t, iX, heise online) tätig. Daneben arbeitet er als Rechtsanwalt in Hannover (recht-im-internet.de). Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Köln und Concord, NH, USA, beschäftigt sich Heidrich seit 1997 mit den Problemen des Internet- und Datenschutzrechts. Er ist Fachanwalt für IT-Recht, zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Sachverständiger für IT-Produkte (ULD SH/rechtlich). Heidrich ist Autor zahlreicher Fachbeiträge und Referent zu rechtlichen Aspekten der IT-Security sowie Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.