Moderner Softwareschutz gegen Reverse Engineering

Schutzmaßnahmen gibt es bereits seit Jahrzehnten, aber Angreifer entwickeln sich immer weiter und die Umgebungen, in denen die Anwendungen laufen, werden immer komplexer.

Der Schutz des in der Software enthaltenen wertvollen geistigen Eigentums (Intellectual Property, IP) spielt eine entscheidende Rolle, um zu verhindern, dass Unberechtigte davon profitieren, zum Beispiel durch illegale Vervielfältigung oder Know-how-Diebstahl.

Der Vortrag stellt diese Herausforderungen vor und zeigt, wie Intellectual Property am Beispiel von CodeMeter Protection Suite geschützt werden kann.

Vorkenntnisse

Als Vorkenntnisse sind einfache Grundkenntnisse in den Bereichen Kryptografie und Softwareschutz hilfreich, aber nicht notwendig.

Lernziele

  • Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Methoden der Angreifer und über die Evolution der Abwehrmechanismen.
  • Die Teilnehmer lernen die Herausforderungen und Mechanismen zum Schutz von Software gegen Reverse Engineering und Piraterie kennen.
  • Die Teilnehmer erfahren den Status quo dieser Mechanismen und erhalten einen Ausblick auf neue Schutzmaßnahmen.

Speaker

 

Alvaro Forero
Alvaro Forero ist Head of Product Security Incident Response und Sicherheitsexperte bei der WIBU-SYSTEMS AG. Er hat langjährige Erfahrung mit der Konzeption, Planung und Umsetzung von Mechanismen zum Schutz von Software, Maschinen und Geräten. Sein Ziel ist es, Know-how-Schutz und Manipulationsschutz bereitzustellen und gleichzeitig neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Alvaro Forero ist zertifizierter TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.), TeleTrusT Professional for Secure Software Engineering (T.P.S.S.E.) und Certified Ethical Hacker (C|EH, EC-Council).

Gold-Sponsoren

CyberRes
securai
SignPath
WIBU Systems

heise-devSec-Newsletter

Sie möchten über die heise devSec
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden